Jetzt schon richtig organisieren: Polterabend planen

Wer jetzt seine Hochzeit plant, der plant meistens auch den Polterabend. Es ist immer gut zu überlegen, wie man poltern möchte, denn nichts ist schlimmer, als wenn das Brautpaar am Hochzeitstag mit einem dicken Kopf vor dem Altar oder Standesbeamten steht. Es gibt zwei Möglichkeiten den Polterabend zu planen. Bei beiden Möglichkeiten sollte man vorher gut überlegen, wie viel zusätzliches Geld man in den Polterabend stecken möchte.

Polterabend am Abend vor der Hochzeit

Traditionell wird der Polterabend für den Abend vor der Hochzeit geplant. Möchte man das so machen, sollte man den potentiellen Poltergästen rechtzeitig den Termin geben, damit diese ggf. Urlaub nehmen können. Aber wichtig zu wissen: Zum Polterabend lädt man nicht ein. Damit alle Gäste und das Brautpaar am nächsten Tag fit sind, sollte der Polterabend möglichst ohne viel Alkohol stattfinden. Außerdem sollte man früh mit dem Polterabend beginnen, damit alle noch genügend Schlaf bekommen.

Polterabend zu einem früheren Termin

Wer den Polterabend feucht-fröhlich feiern möchte oder am Tag vor der Hochzeit anderes vorhat, der kann den eigenen Polterabend auch am Wochenende vor dem Polterabend feiern. Dann steht dem großen Poltern nichts im Weg. Außerdem können hier auch Freunde und Bekannte dem zukünftigen Brautpaar gratulieren, die nicht zur Hochzeit kommen können.

Zuletzt angesehen