Natürlich und voller Poesie: Vintage-Hochzeitskarten

Sie scheinen aus einer anderen Zeit zu stammen und erinnern an verwunschene Landhäuser, nostalgische Filme oder schöne Fundstücke vom Flohmarkt: Einladungskarten für die Hochzeit im angesagten Vintage-Style liegen voll im Trend. Der romantisch-leichte Look verleiht Einladungskarten, Menükarten, Tischkarten und Danksagungskarten einen ganz besonderen Zauber.

Weiche und helle Farben, die wie verblasst aussehen, handgeschöpftes Papier, das man am liebsten nur noch streicheln möchte, Braun-, Grau und Cremetöne, zarte Muster und feine Verzierungen aus Naturmaterialien oder edler Spitze gehören zu diesem Look, der jede Hochzeit in eine poetische Zeitreise verwandelt.

Träumen Sie von einer Feier auf dem Land, in einem alten rosenumrankten Schloss oder in einem abgelegenen Forsthaus mitten im Wald? Planen Sie eine BoHo-Hochzeit auf weiten Blumenwiesen oder ein Hippie-Sommermärchen am Sandstrand? Hatte Ihr Verlobungsort das besondere Flair einer vergangenen Epoche oder beginnt Ihre gemeinsame Zukunft am Hochzeitstag in einer Location, in der die Zeit stillzustehen scheint?
Erzählen Sie schon mit den Einladungskarten für die Hochzeit Ihre ganz persönliche Liebesgeschichte und stimmen Sie Ihre Gäste mit einer auf alt getrimmten Einladung vorab auf die Atmosphäre ein. Mit einer Vintage-Karte weht auch immer ein Hauch von Freiheit und Individualität ins Haus. Dabei wirkt der Vintage-Stil in seiner Schlichtheit niemals kitschig.

Vintage ist ein Bekenntnis, eine Gegenbewegung zur schnelllebigen, technisierten Wegwerfgesellschaft. In gewisser Weise passt der Vintage-Look also besonders gut zum Thema Liebe und Hochzeit: was einem persönlich wertvoll ist, das muss man erhalten und bewahren, auch wenn es nach langen Jahren unweigerlich Gebrauchsspuren aufweist. Und oft wird es dadurch mit der Zeit noch schöner und wertvoller, so wie die Liebe zwischen zwei Menschen, die einander mit echter, natürlicher Wertschätzung begegnen.

Der Begriff Vintage stammt ursprünglich aus dem Englischen und beschreibt unter anderem einen erlesenen alten Weinjahrgang. Erlesen, aber alt, fein, aber verblasst, kunstvoll, aber naturbelassen, das sind auch die Zutaten für den top-aktuellen Trend-Look.

Wer denkt bei Einladungskarten für die Hochzeit aus edlem Büttenpapier oder mit Spitzenbordüre, nicht gleich an frühere Epochen, in denen noch Wert auf gutes Handwerk und edle Materialien gelegt wurde? Zugleich verleiht die Vintage-Optik jeder Tischkarte oder Menükarte eine charmante Lässigkeit. Und das Hochzeitsfoto eines jungen, frisch verliebten Paares bildet auch auf der Danksagungskarte einen charmanten Kontrast zum antik anmutenden „Used Look“.

Wer auf Nachhaltigkeit achtet und auch in Sachen Mode und Einrichtung die Natürlichkeit und Individualität des „Shabby Chic“ liebt, der liegt mit Vintage-Einladungskarten für die Hochzeit voll im Trend. Ganz nach dem Motto: Alt ist das neue Neu!

Zuletzt angesehen