Retro Mottoparty! So gelingt die Privatparty

Mottopartys boomen


Ein toller Trend, der Spaß macht und die Kreativität fördert. Sitzen und plaudern war gestern, heute wird sich verkleidet und die Deko angepasst. Mottopartys machen Spaß, bringen Stimmung unter die Leute und ein unvergesslicher Abend ist entstanden. Bevor der Abend jedoch startet, müssen Sie einige Dinge planen. Musik, Essen und die Dekoration muss passen. Um Ihre Gäste direkt in Stimmung zu bringen, verschicken Sie Einladungskarten, die zu dem jeweiligen Motto passen. Diese können Sie ganz individuell mit verschiedenen und passenden Motiven bedrucken lassen.


Private Partyplanung


Zuerst muss der Gastgeber sich ein Motto ausdenken. Alles rund ums Thema "retro" bietet sich an, da es einfach zu recherchieren ist und eine große Auswahl an Kostümen für die Gäste bietet. Die Dekoration und das Buffet können gut umgesetzt werden und Sie finden desweiteren zahlreiche Einladungskarten zu den unterschiedlichen Jahrzehnten.

 

50er Jahre Party


Tellerröcke, Rock´n Roll, Burger, Tollen und die erste Liebe. Die 50er Jahre kündigten den Wandel an, Rock´n Roll versuchte alte Rollenbilder und bürgerliche Erwartungen zu verdrängen. Die 50er Jahren stehen aber auch für die Pin-up Girls und die perfekten Hausfrauen. Für Ihre Mottoparty sollten Sie Dekoration in Pastellfarben wählen und definitiv die klassische Bowle anbieten. Hierzu mischen Sie einfach Rotwein mit Orangensaft und fügen nach Belieben Früchte hinzu. Wer es etwas stärker mag, der ergänzt die Bowle mit etwas Wodka. Verschicken Sie vorher unbedingt süße, selbstdesignte Einladungskarten mit Bildern von Cup Cakes, Burgern oder Muffins darauf. Mögen Sie es etwas frecher, nehmen Sie Bilder von sexy Pin-up Girls. Fürs Buffet wählen Sie Klassiker wie Eiersalat, Schnittchen und Kuchen. Starten Sie musikalisch mit romantischer Filmmusik klassischer Filme, feiern Sie zu Elvis Presley und lassen Sie die Nacht mit etwas klassischem Blues ausklingen.


60er Jahre Party


Die 60er Jahre grenzen modisch zwar an die 50er an, gehen aber langsam in die Hippie-Ära über. Denken Sie an den Minirock! Er hat die Mode verändert und sorgte für ordentliches Aufsehen. Die Musik und die Frisuren der Beatles verschärfte sich durch erste Metalsounds anderer Bands und die Männer begannen, sich Ihre Haare wachsen zu lassen. Pastell wurde durch kräftige Farben und grafische Muster ersetzt. Die Frisuren der Damen schossen in die Höhe, es wurde toupiert, unterfüttert und festgesprüht. Überraschen Sie Ihre Gäste mit einer handgeschriebenen Einladungskarte zu Ihrer 60er Jahre Motto-Party. Wählen Sie grafische Muster, Motive mit tanzenden Paaren oder einer Gitarre darauf. Servieren Sie der Zeit entsprechend Pralinen zum Naschen, Sekt, Whisky und Bourbon, gefüllte Eier, Frikadellen und den klassischen Kartoffelsalat. Die Musik darf von späten Songs der Beatles, über wilden Blues bis hin zu den ersten Songs der Stones reichen. Oder Sie starten mit einem "Tanztee", der zu der damaligen Zeit ebenfalls sehr beliebt war. Nutzen Sie dazu Einladungskarten mit einer Teekanne darauf, und geben Sie als Dresscode etwas Schickes vor. Die Männer gelen sich Ihre Haare, tragen Anzug, während die Damen schöne Kleider und Hochsteckfrisuren wählen. Servieren Sie Tee und Kuchen und hängen Sie Luftballons auf.


70er Jahre


Hier wird es bunt und psychedelisch! Die 70er Jahre boten mehr als nur Hippie-Kleidung und orange Muster, aber das ist perfekt für Ihre Party! Kaufen Sie Einladungskarten in Orange oder mit einem auffallendem sich schwingendem Muster und Ihre Gäste erahnen das Motto sofort! Bereiten Sie Bowle, Häppchen und bunte Kuchenstücke vor. Die Kostüme reichen von langen Haaren, Schlaghosen bis zu bunten runden Brillen. Für die richtige Stimmung sorgen Sie mit 70er Jahre Discomusik, Led Zeppelin und ABBA.


80er Jahre


Madonna, Kylie Minogue und Modern Talking! Nehmen Sie alles mit für Ihre musikalische Zeitreise! Die 80er Jahre brachten die Punkszene, Nieten und Neon in die Mode und ins Wohnzimmer. Laden Sie Ihre Gäste mit neonfarbenen Einladungskarten ein und freuen Sie sich auf einen bunten und lustigen Abend! Die Kostüme reichen vom pinken Tutu bis zu nietenbesetzten Shirts. Die Haare sind wild und das Make-up wird reichlich aufgetragen. Um auch das Essen anzupassen, machen Sie eine Gulaschkanone, Baguette und Blechkuchen. Die Getränke werden in bunte Gläser gegossen und für ein absolutes Highlight könnte eine kleine Discokugel sorgen. Als kleines Extra können Sie zu Ihren Einladungskarten auch kleine Armbänder als "Einrittskarte" dazulegen. Die Damen bekommen Armbändchen in neonfarben, die Herren schwarze Armbänder mit Nieten. Hierzu können Sie die Einladungskarten auch passend bedrucken lassen.


90er Jahre


Eine 90er Jahre Party wird auch gerne als "Trash-Party" bezeichnet. Hier wird vieles gemischt und Einflüsse der 80er und frühen 70er Jahre finden sich modisch wieder. Es gibt Schlaghosen in der Technoszene, bunte und freche Prints auf den Shirts, Plateauschuhe sind angesagt und neue Trends werden gesetzt. Tatoobänder, lilafarbene Haare, Stufenschnitte und mit Nirvana entsteht auch der Grungelook. Kaufen Sie bunte Einladungskarten oder Einladungskarten, mit romantischen Motiven. Die Zeitungen waren damals voll von Sonnenuntergängen und sich küssenden Paaren! Machen Sie eine musikalische Reise mit Britpop, Garage Rock, Techno, Boybands, Girlbands und den vielen Highlights von Dr. Alban, Britney Spears, den Backstreet Boys und den fantastischen Vier. Besorgen Sie Mixbier, Wodka Brause und Sekt. Ihre Gästen werden satt durch Käsesuppe, Baguette, schlichten Kuchen und Gummibärchen.

Zuletzt angesehen