Was man beim Schreiben von Weihnachtskarten beachten sollte

Jetzt ist es wieder soweit: Die Weihnachtskarten werden in vielen Unternehmen geschrieben und versendet. Was Sie bei der Auswahl der Weihnachtskarten und beim Verfassen des Textes beachten sollten, können Sie hier nachlesen.

1. Wählen Sie ein Motiv, das nicht zu negativen Äußerungen führen kann. Dazu gehört zum Beispiel, dass man keine christlichen Symbole wählt, denn nicht jeder Ihrer Kunden oder Partner wird das Weihnachtsfest als religiöses Fest wahrnehmen. Desweiteren sollte die Weihnachtskarte auf kindliche Motive oder zu kitschige Motive verzichten. In geschäftlichen Weihnachtskarten haben solche Designs nichts zu suchen.
2. Umso persönlicher der Adressatenkreis ist umso persönlicher sollte auch der Text der Weihnachtskarte sein. Wenn Sie die Empfänger persönlich kennen, sollten Sie auch den Text so persönlich halten, dass dieser sich angesprochen fühlt.
3. Bereiten Sie bereits jetzt die Briefumschläge für das Versenden der Weihnachtskarten vor. Dann geht das Verschicken in einer Woche leichter von der Hand. Beachten Sie, dass bei Großsendungen mehr Zeit benötigt wird. Spätestens am 21. Dezember sollten die Weihnachtskarten beim Empfänger angekommen sein.
4. Wenn Sie selbst jedes Jahr Weihnachtsgrüße in Form von Weihnachtskarten erhalten, dann sollten Sie die persönlichsten und kreativsten Weihnachtskarten auch beantworten. Für Sie selbst sollte es ein Anreiz sein Ihre eigenen Weihnachtskarten besonders und individuell zu gestalten. Denn so können Sie einen bleibenden Eindruck bei Partnern hinterlassen.

 

Zuletzt angesehen