Was nach der Hochzeit bleibt: Hochzeitsalben und Hochzeitszeitungen richtig gestalten

Ist die Hochzeit vorbei und ist auch der Honey Moon etwas länger her, dann ist es etwas Schönes im Hochzeitsalbum zu blättern und den schönsten Tag im Leben Revue passieren zu lassen. Wer als Trauzeuge oder Freund des Brautpaares aber noch eins draufsetzen will, der schafft dem Brautpaar ein ganz besonderes Andenken. In der Hochzeitszeitung können sich vorab alle Hochzeitsgäste mit Glückwünschen verewigen und das Brautpaar kann seinen Werdegang anhand der Portraits noch einmal durchleben. Besonders schön ist aber ein selbstgestaltetes Hochzeitsalbum der Hochzeitsgäste.

Hochzeitsalbum als Hochzeitsgeschenk

Während der Hochzeitsfeier kann man heimlich ein Hochzeitsalbum auslegen, in dem sich an einer festen Stelle jeder einzelne der Hochzeitsgäste eintragen kann. Wer sicher ist, dass die Hochzeitsgäste weniger kreativ sind, der kann sie vorab informieren, dass sie sich ein schönes Gedicht oder Zitat zurechtlegen sollen. Passend zum Glückwunsch werden dann noch Fotos von jedem Hochzeitsgast oder Pärchen gemacht. Dazu kann man sich ein lustiges Accessoire überlegen, oft wird ein in den Hochzeitsfarben geschmückter, leerer Bilderrahmen genutzt, mit dem sich die Hochzeitsgäste fotografieren lassen. Nach den Flitterwochen wird das fertige Hochzeitsalbum dem frischgetrauten Ehepaar überreicht.

 

Zuletzt angesehen