Wissenswertes über Hochzeitskarten

Zur Vorbereitung einer Hochzeit gehört einiges - auch die Auswahl der richtigen Hochzeitskarten für alle geladenen Gäste. Dieser bedeutungsvolle Tag muss dem Bekanntenkreis auf schriftliche Weise angekündigt werden. Im Zeitalter digitaler Kommunikation hat die Hochzeitskarte daher einen ganz besonderen Stellenwert, denn kein digitales Medium kann sie ersetzen. Brautpaare setzen nach wie vor auf den klassischen Weg, um ihrem Bekanntenkreis die freudige Nachricht zu verkünden. Sie entscheiden dabei meist gemeinsam, welches Kartendesign verwendet wird.

Bedeutung von Hochzeitskarten

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben werden und von Familie und vielen lieben Menschen begleitet werden. Dementsprechend muss die Einladung dazu verheißungsvoll sein und eine persönliche Note tragen. Da es Hochzeitskarten in unterschiedlichen Designs gibt, hat das Brautpaar schon im Vorfeld der Hochzeit die Möglichkeit, ihr eine individuelle und persönliche Note zu verleihen. Jedes Paar hat eine eigene Geschichte - auf diese wird in Hochzeitskarten gerne angespielt. Dabei kann es sich um eine gemeinsame Vorliebe für eine bestimmte Farbe, einen Spruch oder auch einfach nur die Möglichkeit handeln, ein Foto auf der Karte unterzubringen. Eine Einladung zu einer Hochzeit in der Hand zu halten löst bei jedem Freude aus. Oft werden Hochzeitskarten auch als Andenken an den schönen Tag aufgehoben und sind damit schon Teil der Feier. Mit der Hochzeitskarte fängt alles an! Am einfachsten ist es für das Paar, die Karten online zu bestellen.

Die Familie der Hochzeitskarten

Selbstverständlich gibt es nicht nur die Möglichkeit, eine Hochzeitskarte als Einladung zu verschicken. Hochzeitskarten können vom Brautpaar auch nach der Hochzeit als Danksagungskarte mit einer kleinen schriftlichen Danksagung an die Hochzeitsgäste geschickt werden. Auf der Hochzeit selber gibt es Menükarten und Tischkarten, die den Gästen ihren Platz zuteilen und ebenfalls zur Kategorie der Hochzeitskarten gehören. Viele Paare legen Wert darauf, dass alle verwendeten Karten ein einheitliches bzw. das gleiche Design haben. Auch Tischkarten können als Andenken dienen und von den Gästen mitgenommen werden.

Wahl der richtigen Karte

Das Brautpaar hat die Qual der Wahl - welche Hochzeitskarte passt am besten? Die meisten Pärchen sind sich einig darüber, dass die Karten eine persönliche Note tragen sollen. Vom Design her können Hochzeitskarten dabei recht unterschiedlich ausfallen. Bunt, kitschig, romantisch, schlicht - für jeden Geschmack lässt sich etwas finden. Bei manchen Einladungskarten besteht die Möglichkeit, ein gemeinsames Foto des Brautpaars darauf drucken zu lassen. Die meisten Hochzeitskarten enthalten Symbole oder Muster, die mit Romantik und Liebe assoziiert werden, wie beispielsweise Rosen, Eheringe oder Herzen. Beliebte Farben für Hochzeitskarten sind pastellrosa, weiß und cremefarben. Welchen Text die Karte trägt, entscheidet das Brautpaar. Handschriftlich zu schreiben macht nur dann Sinn, wenn sich die Zahl der eingeladenen Gäste in Grenzen hält. Ansonsten ist es mit ein bisschen Aufwand verbunden. Auf Danksagungskarten befindet sich in den meisten Fällen ein vorgefertigter Satz ("Wir sagen Danke") oder aber ein Hochzeitsfoto des Paares.
Eine Hochzeitskarte kann auch lustig sein und zum Schmunzeln anregen - je origineller, desto besser. Wichtig ist letztendlich nur, dass sie etwas Besonderes ist, genauso wie der Hochzeitstag selbst.

Feine Details im Design

Hochzeitskarten kann man wunderschön verzieren, indem man sie mit einer Schleife umbindet oder ein wenig Glitzerkleber verwendet. Dieser ist in jedem Bastelshop erhältlich. Kleine Details wie diese empfehlen sich für alle Brautpaare, die eine vorgefertigte Hochzeitskarte noch etwas verschönern oder besonderen Ausdruck verleihen wollen. Selbstverständlich kann auch etwas Konfetti in den Umschlag getan werden, bevor die Karte verschickt wird. Eine Grundregel sollte allerdings immer beachtet werden: die Karten müssen alle zur gleichen Zeit losgeschickt werden, damit sie nicht versetzt bei den Empfängern ankommen, was zu ungewollten Missverständnissen oder Kränkungen führen könnte. Bei den Namenskarten gilt es darauf zu achten, dass alle Namen richtig geschrieben sind. Dann steht einer perfekten Feier nichts mehr im Wege.

Zuletzt angesehen